Informationen auf Deutsch

Die ECCE-Konferenz richtet sich an alle, die im Kinderdienst arbeiten und / oder diese Arbeit in der Kirche koordinieren. Sie findet alle drei Jahre in einem anderen Land statt und fand zuletzt vom 25.-29.3.2019 in Berlin statt.

Die nächste Veranstaltung findet 2022 in Ungarn statt.

Die Hauptsprache der ECCE ist Englisch. Die Vorträge werden in englischer Sprache gehalten und die Notizen auch in deutscher und französischer Sprache. Auf der Konferenz stehen verschiedene Workshops zur Auswahl, die auch in englischer Sprache angeboten werden. Jeder Delegierte kann freiwillig einen einstündigen Workshop leiten, wenn er etwas zu bieten hat. Die ECCE-Lenkungsgruppe trifft die endgültige Entscheidung über die Workshops im Konferenzprogramm.

Das Programm für 2019 umfasste Gottesdienste, die von jeder der fünf Regionen geleitet wurden, Reisen zu örtlichen Gemeinden, eine nächtliche Tour durch Berlin, kreative / interaktive Bibelstudien, Diskussionen über aktuelle Arbeiten und einen “Marktplatz”, auf dem einige der Arbeiten vorgestellt wurden erfolgt in jedem vertretenen Land / Konfession.

Nur zur Orientierung: 2019 betrugen die Kosten der Konferenz (Unterkunft, Verpflegung, Konferenz):

Einzelzimmer 650 €

Doppelzimmer 550 €

Ein Zimmer mit 3 Personen 500 €

Bitte beachten Sie, dass die Reisekosten nicht im Preis enthalten sind

Der Titel der letzten Konferenz lautete „Auf dem Weg zu neuen Horizonten in den Kinderdiensten“ mit täglichen Themen: Sei mutig und lebe die christliche Spiritualität in einer säkularen Welt;  Seien Sie neugierig – entdecken Sie das Außergewöhnliche im Alltag; Sei abenteuerlustig mit der Bibel.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung (Lenkungsgruppe):

Kaisa Aitlahti (Nordische Region), kaisa.aitlahti@seurakuntaopisto.fi

Nicole.Awais (Latin Region) nicole.awais@ref-fr.ch

Aled Davies (der Schatzmeister) aled@ysgolsul.com

Agnes Pangyanszky (Ostregion) agnes.pangyanszky@gmail.com

Thomas Volz (Zentralregion) pfarrer.volz@gmail.com

Lorraine Webb (UK Region) lorraine.webb@urc.org.uk

Informationen zum Programm und zu den Referent*innen.